Mercedes-Benz 280 SL Pagode

158.435 €

MwSt. nicht ausweisbar

Fahrzeugdaten
  • Fahrzeughalter: 0
  • Farbe: hellblau
    Lackierung: uni
  • Innenausstattung: Leder
    Innenausstattung Farbe: andere
    Anzahl Sitzplätze: 2
    Anzahl der Türen: 2
Technische Daten
  • 632531
    Fahrzeugnummer
    Cabrio/Roadster
    Oldtimer
  • Automatik
    Benzin
 
  • 25.11.1970
  • abgelesener Kilometerstand
  • 125 kW (170 PS)
    Hubraum: 2798 ccm
Extras in der Ausstattung
Historie und Besonderheiten des Fahrzeugs
Diese blaue 280 SL „Pagode“ von Mercedes-Benz ist ein Reimport aus den USA, wo sie am 01.07.1970 erstmalig zugelassen worden ist.
Wir können Ihnen dieses Fahrzeug nach einer Komplettrestauration ab Juni 2020 im Zustand 1 anbieten. Hierzu zählt auch die Umrüstung auf den Stand des deutschen Modells (u.a. Entfernung der seitlichen Begrenzungsleuchten und Umbau der Beleuchtung auf das deutsche Modell).
Dieser Mercedes-Benz 280 SL verfügt zudem über die originalen Instrumente und eine originale Innenraumausstattung sowie Originalstahlfelgen mit Chromkappen. Sämtliche Überarbeitungen werden an den Originalzustand angepasst.
Allgemeine Informationen zur Modellreihe
Der Mercedes-Benz 280 SL aus der Modellreihe W 113 wurde 1963 als Nachfolger des 190 SL auf dem Genfer Autosalon präsentiert. Durch sein nach innen gewölbtes Hardtop, erhielt er den Beinamen „Pagode“. Heute ist die Pagode ein Klassiker der Oldtimer-Szene und bei Fans aus aller Welt beliebt. Die flotten und sportlichen Straßenroadster wurden von 1963 bis 1967 als 230 SL, im Jahr 1967 als 250 SL und von 1967 bis 1971 als 280 SL genau 48.912 mal gebaut.
Der Hauptabsatzmarkt war die USA, hier besonders Kalifornien. Und wen mag das wundern, stelle man sich eine Ausfahrt mit einer Pagode über die Küstenstraßen der Westküste vor, vorbei an Leuchttürmen, Stränden und Klippen bei der beinahe ganzjährig vorhandenen Garantie, das Verdeck öffnen zu können.
Die Pagode war der erste SL, bei dem Mercedes-Benz umfangreiche Konzepte zur Fahrgastsicherheit durchgeführt hat. So sind Knautschzonen und die Verformbarkeit der Bug- und Hecksegmente gegeben. Ähnlich einer Limousine ist der Innenraum von allen spitzen, scharfen und eckigen Teilen frei. Sicherheitsgurte waren als Sonderausstattung möglich.
Alle Modelle waren mit einem Sechszylinder-Reihenmotor ausgestattet. Mit 2306ccm bot die erste Variante 230 SL den geringsten Hubraum, brachte jedoch, wie auch der 250 SL 150 PS auf die Straße. Lediglich das letzte Modell der Reihe, der 280 SL, kam auf 170 PS und damit auf ein höheres Drehmoment.
Die Automobil-Zeitschrift „Auto-Motor-Sport“ schrieb in einem Oldtimer-Report im Jahr 2011 über die Baureihe der Pagode, dass die Technik sich bei guter Wartung auch in der heutigen Zeit noch auf der Straße bemerkbar macht und die Fahrzeuge der Reihen 230 SL, 250 SL und 280 SL leicht bis 200.000 Kilometer zu fahren sind, ohne das Komplikationen auftreten. Selbst in schlechtem Zustand werden die Fahrzeuge der Pagode-Reihe nicht verschrottet, da sie einen hohen Wert für den Oldtimer-Markt haben und Autofreunde sie gerne in den Originalzustand zurück versetzen. Dazu kommt, dass die Ersatzteillage ausgesprochen gut ist. 
Klassiker-Finanzierung bei BERESAClassic
Selbstverständlich können Oldtimer und Youngtimer ebenso finanziert werden, wie jedes andere Fahrzeug. Sie möchten diese 290 SL Pagode finanzieren lassen? Dann sprechen Sie uns gerne an. Unsere Verkäufer bei BERESAClassic stehen Ihnen beratend zur Seite und rechnen Ihnen Ihr individuelles und persönlich angepasstes Finanzierungsangebot für die 280 SL Pagode.
 
Zwischenverkauf und Irrtümer vorbehalten
{{ formErrors['name'] }} {{ formErrors['email'] }} {{ formErrors['phone'] }} {{ formErrors['message'] }}
{{ formErrors['captcha'] }}
{{ formErrors['privacy'] }}
Nachricht erfolgreich gesendet!