Mercedes-Benz 560 SEL langer Radstand

Fahrzeugdaten
  • Fahrzeughalter: 3
  • Farbe: grau
    Lackierung: uni
  • Innenausstattung: Velours
    Innenausstattung Farbe: andere
    Anzahl Sitzplätze: 5
    Anzahl der Türen: 4
Technische Daten
  • 633396
    Fahrzeugnummer
    Limousine
    Gebrauchtwagen
  • Automatik
    Benzin
 
  • 04.02.1990
  • abgelesener Kilometerstand
  • 205 kW (279 PS)
    Hubraum: 5547 ccm
Ausstattung
  • Zentralverriegelung
  • Sitzheizung
  • Tempomat
  • Servolenkung
  • El. verstellbare Sitze
  • Radio/Kassette
  • Bordcomputer
Aussenausstattung
  • Leichtmetallfelgen
Sicherheit
  • ABS
  • El. Wegfahrsperre
  • Alarmanlage
Extras in der Ausstattung
  • HU & AU neu
  • Garantie
  • Scheckheftgepflegt
  • Nichtraucherfahrzeug
  • elektrische Seitenspiegel
  • Elektrische Sitzeinstellung
  • Armlehne
  • Lederlenkrad
Historie und Besonderheiten des Fahrzeugs
Mit einem Kilometerstrand von abgelesenen 58.700 Kilometern begeistert dieser Mercedes-Benz 560 SEL Youngtimer alle Sammler und Autohändler zugleich. Ein klassisches Automobil wie das hier angebotene Liebhaberstück ist nur selten mit einer so umfangreichen Sonderausstattung zum Kauf erhältlich. Beresa Classic, der Spezialist für Oldtimer und Youngtimer aus Steinfurt-Borghorst, kann sogar mit einem detaillierten Fahrzeuggutachten aufwarten, welches den fast tadellosen Zustand dieses Mercedes-Benz 560 SEL eindrucksvoll bestätigt. Seine Erstzulassung erhielt der stattliche Benziner bereits Anfang 1990 in Japan. Der wertige 560 SEL kann seinen neuen Besitzer darüber hinaus mit dem originalen Getriebe sowie Motor begeistern, so dass bei 279 PS in Zukunft noch viele weitere Spritztouren möglich sind. Mit ihren äußerst ansprechenden Leichtmetallfelgen, der schmucken Lackierung in anthrazit sowie der komfortablen Velours-Innenausstattung macht diese Oberklasse-Limousine auch rein optisch viel her. Selbstverständlich handelt es sich bei dem hervorragend gepflegten Mercedes-Benz um ein Nichtraucherfahrzeug samt Garantie und ABS.
Technische Änderungen, Zwischenverkauf und Irrtümer vorbehalten.
 
Allgemeine Informationen zu der Modellreihe
Diese schmucke Limousine der Oberklasse findet sich in der Baureihe 126 aus dem Hause Mercedes-Benz wieder, der auch eine Coupé-Version dieses Fahrzeugmodells angehört. Zudem sind die von 1979 bis 1991 produzierten Luxusklassefahrzeuge auch unter der Verkaufsbezeichnung „S-Klasse“ bekannt. Die Automobilklassiker wurden wahlweise mit einem Otto- oder mit einem Dieselmotor angeboten. Insgesamt liefen 892.123 Fahrzeuge dieser Serie vom Band, wobei die Coupés mit nur 74.060 Stück bis dato einen größeren Seltenheitswert genießen. Noch bis heute ist bei diesen Automobilen von den erfolgreichsten Oberklasselimousinen, die jemals gebaut wurden, die Rede. Während des Produktionszeitraums der Baureihe 126 galt diese sogar als unangefochtener Weltmarktführer, was die jetzige Popularität dieser Youngtimer ebenso erklärt.
Selbst der Vatikan interessierte sich für den 500 SEL und forderte sowohl 1983 als auch im Jahr 1985 eine umgebaute Limousine dieses Typs als späteres „Papstmobil“ an. Diese Sonderfahrzeuge waren von einem verlängerten Radstand sowie einem erhöhten Dach gekennzeichnet. 1985 konnte Papst Johannes Paul II. im Übrigen das eigens für ihn produzierte Automobil der Luxusklasse selbst entgegennehmen.  Auch Benedikt XVI. kam später in den Genuss dieses Komfortfahrzeugs. Vor allem das verlängerte Schiebedach im Fondbereich gehörte wohl zu den Favoriten der Papstanhänger. Denn so konnte sich der kirchliche Würdenträger noch besser in der Öffentlichkeit präsentieren. Selbst für einen sehr guten Fahrtwindschutz war bei dieser Limousine, welche Höchstgeschwindigkeiten von 160 Kilometern pro Stunde erreichen konnte, gesorgt.
Weitere Automobile der Baureihe W 126 gelangten auch dank Hamad bin Hamdan al Nahyan, dem sogenannten „Regenbodenscheich,“ zu einem noch größeren Bekanntheitsgrad. Denn dessen Familienwappen, welches von einem leuchtenden Regenboden gekennzeichnet ist, griffen die weißen Sonderanfertigungen dieser Luxuslimousine in Form eines regenbogenfarbenen Zierstreifens auf. Einige W-126-Modell ließ der Scheich sogar komplett wie einen Regenboden lackieren. Diese durchaus als besonders zu bezeichnende Farbwahl setzte sich auch im Fahrzeuginneren konsequent fort. 
Für die Besichtigung des Fahrzeugs während unserer Geschäftszeiten bitten wir um vorherige telefonische Anmeldung. 
{{ formErrors['name'] }} {{ formErrors['email'] }} {{ formErrors['phone'] }} {{ formErrors['message'] }}
{{ formErrors['captcha'] }}
{{ formErrors['privacy'] }}
Nachricht erfolgreich gesendet!