BERESA|Classic mit Erfolg bei 4. MIB-Rallye – Fast 27.000€ für den guten Zweck

Am Freitagnachmittag gegen 14.00 Uhr blickte Ralf Schwering, Leiter von BERESA|Classic bereits leicht besorgt gen Himmel. Was in den vergangenen Wochen an Regen gefehlt hatte, entlud sich nun über dem Mercedes-Benz Classic-Center in Steinfurt. In Anbetracht der Tatsache, dass nur wenige Stunden später die Auftaktveranstaltung zur 4.MIB-Rallye in unseren heiligen Hallen beginnen sollte und die Fahrer ihre Fahrzeuge auf dem Parkplatz davor abstellen sollten, schien sich das Wetter zu einem Problem zu entwickeln. Doch pünktlich zur Ankunft der ersten Teams riss die Wolkendecke auf. 

Talk mit Motorsportlegenden

Nach und nach trafen die Rallye-Teilnehmer in Steinfurt ein und absolvierten sogleich ihre erste Prüfung. Eine Strecke von circa 20 Metern musste auf dem Gelände in exakt 11 Sekunden gefahren werden. Nicht leicht, wenn man im normalen Verkehr andere Tempi gewohnt ist, wie die Besitzer von 300SL über AMG GTR bis SLK zeigten. Hiernach fand um 19.30 Uhr der Begrüßungstalk in der Haupthalle statt. Besonders erfreulich war, dass man im Fahrerfeld auch Mercedes-Legenden wie Norbert Haug, ehemaliger Motorsportchef, und Clemens Schicketanz, Fahrer der roten Sau in SPA, begrüßen durfte. Komplettiert wurde die Talk-Runde vom Rennsportbegeisterten Schauspieler Norbert Heisterkamp, Thomas Ebeling, dem Initiator der Rallye und Ralf Schwering als Gastgeber. In kurzweiligen Beiträgen wurde insbesondere die nachhaltige Verwendung von Mercedes-Benz Modellen hervorgehoben, die mit höchsten Qualitätstandards für Langlebigkeit und Zuverlässigkeit stehen. Abgerundet wurde der Empfang alsdann von interessanten Fachgesprächen mit den knapp 250 Gästen bis in den späten Abend.

Abwechslungsreiche Rallye-Prüfungen

Samstagmorgen, 9.00Uhr: Das Wetter blendend, die Stimmung ausgelassen, die Motoren warm. Nach einem kurzen Check in der Werkstatt von BERESA|Classic durch unsere Spezialisten durften die Teilnehmer auf die im Roadbook bestens dargelegte Strecke Richtung Osnabrück, wo man sich mittags bei BERESA zu einer kurzen Pause einfinden wollte. Wertungsprüfungen wie Parkgenauigkeit, Rollweite (exakt 3 Meter aus dem Stand) oder der Antrieb eines Plastikautos mittels Wasserpistole standen auf dem Plan und so erreichte man am späten Nachmittag nach kurzweiligen 270 Kilometern durch das Tecklenburger- und Osnabrücker-Land das Tagesziel Melle. 

Fast 27.000€ für Laureus-Stiftung

In Melle folgte nicht nur ein gemütliches Beisammensein bei einer Abendgala, die nicht nur für viele Geschichten und Erfahrungen rund um Mercedes-Benz genutzt wurde, sondern auch für eine Versteigerung der besonderen Art. Im Namen der „Laureus Sports for Good Stiftung“ begrüßte Schirmherr Ronald Bussink, der selbst in einem 300SL AMG teilnahm, die anwesenden Teams und führte gemeinsam mit Moderator Dirk Krüler  unterhaltsam durch die Auktion, bei der Rennfahrer-Trainings, die Abholung eines Project One oder die Teilnahme beim Gumball 3000 Rennen als Beifahrer für die Rekordsumme von insgesamt fast 27.000€ versteigert wurden. In Anbetracht der Tatsache, dass Laureus sich seit vielen Jahren um bedürftige und sportbegeisterte Kinder kümmert, war dies das wahre Highlight der Rallye. 

2. Platz für BERESA|Classic

Sonntagmorgen machten sich die Teilnehmer daran, das letzte Teilstück der Rallye nach Bremen zu erobern. Oftmals auf schmalen Straßen und Wegen, rechts und links von Moor und Heide gesäumt, flog auch der 190E 2.5-16V EVO II von BERESA|Classic seinem Ziel entgegen. In Bremen angekommen wurde noch eine letzte Fahrprüfung am Mercedes-Benz Kundencenter absolviert, bevor die Siegerehrung durchgeführt wurde. Hier erhielt BERESA|Classic nicht nur viel Lob für die tolle Organisation als Gastgeber und die Hilfen der Werkstattteams bei kurzfristigen Ausfällen der Teilnehmer, das Rennteam bestehend aus Ralf Schwering und Christian Wiesner wurde auch noch mit dem Pokal für den 2. Platz im Gesamtranking überrascht, der die Rallye für uns abrundetet. 

Ein Wochenende voller neuer Erfahrungen, voll von interessanten Gesprächen mit begeisterten Mercedes-Benz Fans ging nun zu Ende. Ein Wochenende, das in der Chronik von BERESA|Classic stets einen Ehrenplatz einnehmen wird. So wie der Pokal nun auf dem Empfangstresen hier bei uns in Steinfurt-Borghorst.