"Große Flosse" - Viel dahinter

Die Modellreihe W 111 wird aufgrund ihrer Heckflossenkarosserie unter Fans und Liebhabern auch „Große Flosse“ genannt. Die Bauart W 111 löste im Jahre 1959 die Ponton-Modelle ab und lieferte die technische Grundlage für viele folgende Mercedes-Benz Modelle bis hinein in die 70er Jahre des vorigen Jahrhunderts. Die berühmten Heckflossen, die im Vergleich zu den amerikanischen Straßenkreuzern eher moderat ausfielen, wurden von Mercedes-Benz als Einparkhilfe und Orientierungspunkt eingesetzt und dienten daher nicht nur der Optik. Verglichen mit der heutigen Technik, die  für diese Vorgänge eine Vielzahl an Sensoren nutzt, ist dieses Detail geradezu wildromantisch.

Grundmodell der Reihe war der 220 und der 220S. Zur Modellreihe zählten auch die Ausführungen 220 SE und 230 SE, jeweils als Cabrio, Coupé oder Limousine. Im Jahr 1965 kamen weitere  Coupé und Cabrio Modelle der Baureihe W 111 auf den Markt. Hierzu gehörten unter anderem die Modelle 250 SE/C und 280 SE/C. Diese besaßen den Motor M 129 der Baureihe W 108 und wurden als Dreilitermodell mit 14 Zoll Rädern versehen. Während es vom 250 SE Coupé über 5.000 Exemplare gab, wurden von der Cabriolet-Ausführung lediglich knapp 1.000 Stück ausgeliefert. Den 280 SE als Coupé gab es sogar nur 3800 Mal, was ihn heutzutage zu einem wahren Sammlerstück werden lässt.
 
Wie so viele Modelle von Mercedes-Benz aus den Jahren zwischen 1950 und 1980, spielt auch die Modellreihe W 111 in zahlreichen Filmen und Serien eine Hauptrolle. So fuhr im berühmten US-Thriller „Marathon Man“ aus dem Jahr 1976 ein W 111 Modell über die Leinwand. Auch das Großstadtrevier, hier besonders Jan Fedder als Kommissar Dirk Matthies, wurde mit einem Modell ausgestattet, das der Kommissar (und auch der Schauspieler in der Realität) im Privatleben fährt.

Natürlich wusste auch der britische Geheimagent James Bond „im Geheimdienst ihrer Majestät“ die Zuverlässigkeit und Robustheit zu schätzen. Doch auch im modernen Kino kommen die Modelle der Baureihe W 111 immer wieder zum Einsatz, so bei „The Hangover“ ( 2009) oder jüngst im Kino-Hit „Frau Eller“ mit Matthias Schweighöfer. Die Faszination, Zuverlässigkeit und der hohe technische Anspruch der Modellreihe begeistern somit bis heute Jung und Alt auf der ganzen Welt. Als Klassiker und Basis des Fortschritts für viele weitere Modelle aus dem Hause Mercedes-Benz bereitet die Modellreihe W 111 viel Freude und ist hochangesehen. Auch hier bei BERESA Classic haben wir den einen oder anderen Schatz für Sie bereitstehen.